Unser Spendenkonto:

IBAN:
DE22 1405 2000 0301 0400 44
BIC:
NOLADE21LWL

Interdisziplinäres Therapeutentreffen

Tag:        14.11.2012

Uhrzeit:  17:00 Uhr bis 20.00 Uhr  
              (5 Fortbildungspunkte)

Themen: 

  • Vertikalisierung
    Einleitung Dr. Köhler (allgemein)
    Sehpädagogische Förderung (Frau Idelberger)
  • Bewegungsübergänge  (Frau Kleinfeld)          
  • Orthesenkonzepte (Herr Hausmann)
  • Botox-Behandlung (Rückmeldebogen)
  • Therapieberichte
    (Inhalt, Form, Korrekturen bei Verordnungen – Daten, Anzahl, Hausbesuch, Th aRF u.a.)
  • Verschiedenes; Fragen

Interdisziplinäres Therapeutentreffen im SPZ Kinderzentrum Mecklenburg am 14.11.2012 

Mit einem interdisziplinären Treffen von Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Orthopädietechnikern werden neue Entwicklung und gemeinsame Aspekte der psychomotorischen Entwicklung von Kindern mit handicap einander vorgestellt und diskutiert. Die 40 angereisten Teilnehmer kamen aus ganz Mecklenburg, Regionen aus Familien mit den behinderten Kindern im SPZ Kinderzentrum Mecklenburg betreut werden.

Unter dem Thema – Vertikalisation - zur Rolle der Wahrnehmung bei der Aufrichtung der Kinder – wurden von Dr. Köhler neueste Erkenntnisse der neurokognitiven und neurobiologischen Grundlagen der kindlichen Entwicklung vorgestellt.

Ergänzend dazu präsentierte Frau H. Idelberger von der Frühförderstelle der Sehbehinderten Einrichtung in Neukloster sonderpädagogische Grundlagen und Förderansätze der Entwicklungsförderung blinder und sehbehinderter Säuglinge und Kleinkinder. Anhand von Videobeobachtungen wurden die Möglichkeiten der auf dem Klang beruhenden Bewegungsanreize im „Kleinen Raum“ dargestellt. Hinweise auf Grundlagen Entwicklungsbeobachtung sehbehinderter bzw. blinder Kinder ergänzten ihre Ausführungen. 

Weitere wichtige Literaturhinweise finden sich unter der webseite:
http://www.edition-bentheim.de/

Frau Kleinfeld und Herr Hausmann stellten anhand der Bewegungsübergänge Möglichkeiten der funktionellen und orthetischen Unterstützung sowie die Herstellungsschritte von individuellen Orthesen ausführlich dar.

Dieses interdisziplinäre Treffen bietet einen geeigneten Rahmen im interdisziplinären Austausch einen fachlichen und kollegialen Kontakt über Berufsgruppen hinweg zu schaffen. 

Die Spezialsprechstunden im SPZ Schwerin des Kinderzentrum Mecklenburg werden durch regelmäßige persönliche Spezialistensprechstunden mit Prof. L. Meiss, Hamburg, Oberärztin Dr. Babin (Kinderorthopädie im AKK Hamburg Altona) und Dr. Pietsch (Chefarzt der Neuroorthopädie im Oberlinhaus Potsdam) ergänzt und erweitert. 

Damit kann der für ein Flächenland wie Mecklenburg sinnvolle Behandlungsgrundsatz - der Spezialist kommt zu den Patienten - angeboten werden.   

Über den Prozess des gegenseitigen Kennenlernens und Achtens kann dann auch der direkte interdisziplinäre Austausch in den gemeinsamen sozialpädiatrisch-neuroorthopädischen Spezialsprechstunden des SPZ  im Alltag zu einem verbesserten Miteinander der Ärzte, Therapeuten und Familien führen. 

Fotos:

Unser Haus

Öffnungszeiten:

Mo. - Do.     08:00 - 18:00 Uhr
Fr.                  08:00 - 12:00 Uhr

Telefonische Erreichbarkeiten:

allgemeine Anliegen
Telefon: 0385 - 55159 - 0

Mo. - Do.    08:00 - 12:00 Uhr
                       13:30 - 16:00 Uhr
Fr.                 08:00 - 12:00 Uhr

Jederzeit können Sie uns per E-Mail erreichen:
info(at)spz-mecklenburg.de


Neuan-/Abmeldungen und Terminabsprachen
Telefon: 0385 - 55159 - 50

Mo. - Do.     08:00 - 12:00 Uhr
                        13:30 - 16:00 Uhr
Fr.                  08:00 - 12:00 Uhr

Jederzeit können Sie uns per E-Mail erreichen:
empfang(at)spz-mecklenburg.de